~ das Ziel vor Augen ~


Als Fortsetzung zur letzten Botschaft, bitte ich heute um eine Weisheit zum Thema „Durchhaltevermögen“. Der Kamelhengst vom letzten Sonntag findet diese Eigenschaft essenziell, liefert uns aber keine Erklärung dazu. Diesbezüglich meldet sich heute die Stechmücke …

Bezüglich Durchhaltevermögen möchte ich gerne meinen Beitrag leisten. Darin bin ich große Meisterin – und ihr oftmals die Geplagten. Das tut mir wirklich leid!



Mir ist klar, dass es für Menschen und Tiere unangenehm ist, wenn ich mir von euch das Blut hole. Aber ich brauche euer Blut unbedingt, damit meine Kinder überleben können. Versteht ihr das?

Hätte ich nicht diese wichtige Aufgabe, würde ich euch sofort in Ruhe lassen. Aber so werden wir Stechmücken euch weiterhin belästigen. Dafür muss ich mich nicht entschuldigen, aber ich möchte mich bedanken. Im Namen aller Blutsauger bedanke ich mich  hiermit für euere Unterstützung. 

Es ist nun mal so. Meine Babys brauchen die Nährstoffe  aus dem Blut. Das ist in unserer Schöpfung vor vielen vielen Millionen Jahren so angelegt worden. Der Kreislauf beginnt: Stechmücken holen sich Blut um zu überleben, der Wirt fühlt sich belästigt und will, dass wir sterben oder abhauen, dass wir für immer wegbleiben. Wir aber brauchen das Blut fürs Überleben und kommen wieder. Wir müssen wieder kommen, weil wir unsere Art erhalten wollen. 

Dies ist der Kreislauf, der mich zum Experten fürs Durchhaltevermögen macht.

Auch wenn ich verjagt werde – ich versuche es wieder.
Auch wenn ich spüre, dass man mich töten will – ich stelle mich dieser Herausforderung und versuche es immer wieder.
Ich höre nicht auf, ich lasse nicht locker. Ich muss weiter versuchen.

Mein Aufgeben würde zu meinem Aussterben führen. Das ist aber nicht im schöpferischen Plan  vorgesehen.

So fügen wir uns dem Kreislauf von geboren werden, Nachkommen aufziehen und sterben. Alles gehört dazu und alles ist vergänglich.  Mein Leben ist genau so flüchtig, wie mein Stich auf eurer Haut. Er entsteht, manche Menschen spüren ihn kaum, für manche ist er eine Zeit lang sehr unangenehm, aber früher oder später verschwindet er wieder. Das ist Leben.

Mein Trick, um auf dem Weg zu bleiben, also mein Durchhalte-Tipp für dich: das Ziel kennen, sich dem Instinkt anvertrauen, darüber nicht nachdenken, sich nicht schuldig fühlen, wissen, dass alles zum schöpferischen Kreislauf gehört und so lange weiter versuchen, bis du am Ziel bist. Auch wenn es nicht gleich klappt, auch wenn du fällst oder verscheucht wirst, immer wieder einen neuen Anlauf wagen – mit dem großen Ziel vor Augen: Leben.

Bis 5. Juli 2020 und früher kannst du auch als Besucher weiterhin vollumfänglich alle Liebesbriefe/LoveLetter lesen; danach werden hier nur noch die Weisheiten der Tierwelt veröffentlicht. Informationen zum aktuellen HerzAugenBlick-Experiment gibt es auf der Seite HerzAugenBlick bei Facebook.

Rückblick auf die Weisheit bzw. das HAB-Experiment der letzten Woche, die neue Tier-Botschaft und meine persönlichen Anmerkungen dazu sind ab 12. Juli 2020 exklusiv für LoveLetter-Abonnenten.