~ Erscheinung ~

Mein heutiger Interviewgast, Leguan „Lady Iguana“, erklärt uns, wie wichtig es sein kann, in verschiedene Rollen zu schlüpfen:

Stacheln aufstellen und das Maul weit aufreißen – so bin ich genügend Respekt einflößend und viele halten Abstand. Das gibt mir Sicherheit.


So kann ich wählen, wen ich in meiner Nähe haben möchte und wer sich besser vom Acker machen soll. Und so verteidige ich auch mein Leben, wenn ich weder mich verstecken noch flüchten mag/kann, dann ist der Riese mein Plan C: ich schlüpfe – sowohl körperlich als auch mit meinem Denken und Fühlen – in diesen Riesen, den ihr auf dem Foto seht … und die Eindringlinge suchen schnell das Weite. Ich sage euch, das funktioniert prima. Selbstbewusstes Auftreten ist alles!

Klar kann ich beißen, aber nicht wirklich fest. Eigentlich bin ich ein rundum weiches Geschöpf. Diese Kampf-Pose hier ist mehr Drohung, als dass ich wirklich gefährlich werden könnte – zumindest für größere Tiere nicht. Die kleinen schnappe ich mir selbst; die sind Nahrung für mich. Aber da muss ich mich nicht aufplustern, sondern ganz im Gegenteil: da mache ich mich so klein und unscheinbar wie möglich, warte bis eines vorbeikommt und schnappe dann zu.

Meine Lebens-Weisheit?
Im richtigen Moment die richtige Erscheinung!


Bis 5. Juli 2020 und früher kannst du auch als Besucher weiterhin vollumfänglich alle Liebesbriefe/LoveLetter lesen; danach werden hier nur noch die Weisheiten der Tierwelt veröffentlicht. Informationen zum aktuellen HerzAugenBlick-Experiment gibt es auf der Seite HerzAugenBlick bei Facebook.

Rückblick auf die Weisheit bzw. das HAB-Experiment der letzten Woche, die neue Tier-Botschaft und meine persönlichen Anmerkungen dazu sind ab 12. Juli 2020 exklusiv für LoveLetter-Abonnenten. Unterstützend zum HAB-Experiment in dieser Woche teile ich hier die Vorlage „meine ideale Erscheinung“.