~ Möpse mit Leib und Seele ~

Die heutigen Schätze wissen wohl auch, wie sie ticken und stehen zu 1000% hinter sich. Sie teilen mit uns eine wichtige Grundeinstellung für unerschütterliches Selbstvertrauen:

 Also, wenn ich mal zu Wort kommen darf … ( ( es meldet sich der linke Mops, der nach oben schaut ) ) … Ich bin gerne ein Mops!

   

Auch kleine machen Freude und wir haben gleich viel Freude wie große Hunde. Wir springen durch die Wiese, spielen und kuscheln wie jeder andere – und hier kommt schon der große Vorteil: als Mops werde ich viel öfter gehätschelt und getätschelt, liebkost, in den Arm genommen … Vielleicht gibt es Menschen, die glauben, dass sie Möpse nicht mögen, aber ich weiß es besser: Ich bin der Liebling aller!

… ( ( der Mops vorne rechts, der grad nach unten schaut, pflichtet seinem Kumpel bei ) ) … Ja. Mhmmm. Ja, das stimmt … ( ( er nickt die ganze Zeit ) ) … Wenn Frauchen mit uns spazieren geht, drehen sich alle nach uns um und wollen uns streicheln.

Mir ist schon klar, dass ich etwas klein und rundlich bin, aber – ich möchte in keiner anderen Haut stecken! Ich bin Mops mit Leib und Seele und fühle mich mopswohl.


… ( ( alle Möpse biegen sich vor Lachen ) ) …


Bis 5. Juli 2020 und früher kannst du auch als Besucher weiterhin vollumfänglich alle Liebesbriefe/LoveLetter lesen; danach werden hier nur noch die Weisheiten der Tierwelt veröffentlicht. Informationen zum aktuellen HerzAugenBlick-Experiment gibt es auf der Seite HerzAugenBlick bei Facebook.

Rückblick auf die Weisheit bzw. das HAB-Experiment der letzten Woche, die neue Tier-Botschaft und meine persönlichen Anmerkungen dazu sind ab 12. Juli 2020 exklusiv für LoveLetter-Abonnenten.